Ursachen für chronische Entzündungen entdeckt

Bioresonanz mit einer differenzierteren Betrachtung.

Bioresonanz Fachbeiträge

Bioresonanz Fachbeiträge

Wissenschaftler der Universität Erlangen-Nürnberg haben einen Mechanismus entdeckt, weshalb der Körper bei Menschen mit rheumatoider Arthritis die chronische Entzündungsreaktion nicht überwindet.

Nach aktuellem Stand der Wissenschaft ist die rheumatoide Arthritis eine Autoimmunerkrankung. Dabei greifen körpereigene Abwehrzellen im Rahmen einer chronischen Entzündung die Gelenke an. Die Wissenschaftler entdeckten nun, dass bestimmte angeborene Lymphozyten, die normalerweise Entzündungen auflösen, das bei Rheuma-Patienten nicht tun. (Quelle: Informationsdienst Wissenschaft (idw)). Aus dem Verständnis der klinischen Medizin handelt es sich um eine Fehlreaktion des Körpers. Ihre Bemühungen gehen vor allem dahin, das zu unterbinden.

Differenziertere Sichtweise der Bioresonanz

Etwas anders sehen es die ganzheitlichen Mediziner, wie die Bioresonanz-Therapeuten. Sie fragen, warum der Körper das macht. Dabei haben sie zwei Hauptfragen im Visier:

Ist das Immunsystem zu schwach, um das zu lösen? Oder gibt es im Körper Regulationsstörungen, die ihn immer wieder dazu zwingen, neue Entzündungsreaktionen auszulösen?

Dabei gehen sie davon aus, dass Entzündungen Heilungsprozesse sind, wie es in der medizinischen Literatur definiert wird. Ein Beispiel: kommt es zu Regulationsstörungen im Stoffwechsel und übersäuert der Organismus immer wieder, kommt es als Abwehrreaktion zu Entzündungsprozessen. Mit dem Ziel, die betroffenen Bereiche im Organismus wieder zu regenerieren. Läuft dieser Prozess permanent oder immer wieder ab, sprechen wir von chronischen Entzündungen.

 Vom Schmerz zur Heilung

Die Vorgehensweise der Bioresonanz-Therapeuten

Die Bioresonanz-Therapeuten setzen an diesen Überlegungen an. Sie suchen aber nicht nur Regulationsstörungen, sondern auch nach Einflussfaktoren, die solche Störungen begünstigen, wie beispielsweise Belastungen aus Schadstoffen, Elektrosmog und vieles mehr. Sie gehen dabei auf die feine energetische Ebene, um entsprechende energetische Störungen aufzuspüren und zu harmonisieren. Die Bioresonanz ist eine Art informationsmedizinisches Verfahren. Das heißt, sowohl die Analyse als auch die Therapie bauen nicht auf biochemischen Prozessen auf, sondern bedienen sich der Informationen. Gemeint sind damit die Frequenzen auf bioenergetischer Basis.

 Bioresonanz – Eine Chance für die Zukunft

Wichtiger Hinweis: Die Bioresonanz gehört in den Bereich der Erfahrungsmedizin. Die klassische Schulmedizin hat die Wirkung bioenergetischer Schwingungen weder akzeptiert noch anerkannt. Die dargestellten Zusammenhänge gehen deshalb teilweise weit über den aktuellen Stand der Wissenschaft hinaus.

Diese Seiten dienen zu Ihrer Information und Anregung. Sie ersetzen keinesfalls den Arzt oder Heilpraktiker im konkreten Krankheitsfalle.

 

Be Sociable, Share!
Weitere interessante Themen
Interessante Themen
Übersäuerung, Fragen und ANtworten
Checkliste Basenpulver
Lösung für Darmbeschwerden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*