Bioresonanz Redaktion informiert

Das Mikrobiom hält unser Immunsystem fit

Bioresonanz-Redaktion berichtet über neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur herausragenden Bedeutung des Mikrobioms für unser Immunsystem.

Geht es um die Abwehrkräfte unseres Immunsystems, spielt der Darm eine zentrale Rolle. Für ganzheitliche Mediziner gehört die Grundregulation des Darmmilieus zur Routine. Jetzt hat die Charité darüber berichtet, wie das Mikrobiom die Fitness des Immunsystems reguliert.

Spannende Regulationsmechanismen

 Der Durchblick in der Ganzheitsmedizin

Die Forscher kommen zu dem Schluss, dass das Mikrobiom das Immunsystem mit Hilfe bestimmter Signale in einem einsatzbereiten Zustand hält, um reaktionsschnell auf Krankheitserreger antworten zu können. Hierbei handelt es sich um ein sogenanntes permanentes Typ-I-Interferon-Signal (IFN-I), einem speziellen Botenstoff, der für die antiviralen Abwehr bedeutungsvoll ist. Dieser versetzt die sogenannten konventionellen dendritischen Zellen (cDC), einem Teil des angeborenen Immunsystems, in einen Zustand der Alarmbereitschaft, um bei Bedarf eine Immunantwort auszulösen. Das Mikrobiom reguliert auf diese Weise offensichtlich die Fitness unseres Immunsystems (Charité – Universitätsmedizin Berlin, Informationsdienst Wissenschaft (idw)).

Lesetipp zum Thema

Wie bedeutungsvoll das Mikrobiom ist, spiegelt sich darin wider, dass dazu umfangreich geforscht wird. Einen kleinen Überblick dazu bietet ein Beitrag unserer Redaktion, der im Magazin „Die Naturheilkunde“ erschienen ist (hier direkt im PDF lesen).

Die Bioresonanz nach Paul Schmidt berücksichtigt die wichtige Darmgesundheit mit gleich mehreren Testprotokollen. Außerdem unterstützt sie das Darmmilieu mit dem bioenergetisch optimierten Nahrungsergänzungsmittel Rayoflora.

Nutzen Sie auch zur vertiefenden Information den kostenlosen eReport „Bioresonanz – eine Chance für die Gesundheit“. Mehr dazu hier:

 Bioresonanz – Eine Chance für die Zukunft

Wichtiger Hinweis: Die Bioresonanz gehört in den Bereich der Erfahrungsmedizin. Die klassische Schulmedizin hat die Wirkung bioenergetischer Schwingungen weder akzeptiert noch anerkannt. Die dargestellten Zusammenhänge gehen deshalb teilweise weit über den aktuellen Stand der Wissenschaft hinaus.

 Fachinfo

Diese Seiten dienen zu Ihrer Information und Anregung. Sie ersetzen keinesfalls den Arzt oder Heilpraktiker im konkreten Krankheitsfalle.

Weitere interessante Themen
Interessante Themen
Übersäuerung, Fragen und ANtworten
Checkliste Basenpulver
Lösung für Darmbeschwerden