Diabetes mellitus ist mehr als schlechter Lebensstil

Die Zuckerkrankheit, Diabetes mellitus, ist ein komplexes Krankheitsbild.

Bioresonanz Fachbeiträge Blutzucker

Bioresonanz Fachbeiträge Blutzucker

Bei Diabetes mellitus wird schnell ein schlechter Lebensstil unterstellt. Tatsächlich findet man bei den mehr als sechs Millionen alleine in Deutschland Betroffenen entsprechende Hinweise auf eine ungünstige Ernährung, Übergewicht und Bewegungsmangel. Bei vielen kann die Umstellung des Lebensstils tatsächlich die Situation verbessern.

Ganzheitlich orientierte Experten weisen jedoch darauf hin, dass die Zuckerkrankheit auf vielen Aspekten beruht. Das beginne mit genetischen Faktoren, gehe über eine gestörte Stoffwechsellage und werde durch vielerlei Belastungen, wie mit Schadstoffen, Elektrosmog und vieles mehr, begünstigt.

Neuere wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Ursachen von Diabetes mellitus

Auch die Wissenschaft schwenkt inzwischen darauf ein. So weist die Deutsche Diabetes Gesellschaft darauf hin, dass nicht alle Diabetes mellitus-Patienten von einer Lebensstiländerung profitieren (Quelle: Informationsdienst Wissenschaft (idw)). Und die Deutsche Leberstiftung empfiehlt, bei Diabetes mellitus auch die Leber zu beachten. Patienten mit Diabetes mellitus würden häufig an einer Fettleber leiden, die zu Leberzellkrebs führen könne, heißt es im Informationsdienst Wissenschaft (idw) dazu.

Während die Wissenschaftler von einer Leberverfettung als Folge der Zuckerkrankheit ausgehen, gehen ganzheitlich orientierte Mediziner einen Schritt weiter. Sie nehmen an, dass eine Zwischenlagerung überschüssiger Glukose in der Leber bei einer gestörten Leberfunktion behindert wird und somit der Zuckerspiegel im Blut erhöht bleibt. Beide Sichtweisen ergänzen sich zu einem Teufelskreis.

Ansatz der Bioresonanz bei Diabetes mellitus

Diabetes mellitus ist ein ganzheitliches Problem mit vielen möglichen Ursachen. Hierin sieht die Bioresonanz mit ihrem ursachenorientierten Ansatz ihre Chance. Sie stellt den kompletten Organismus auf den Prüfstand und sucht nach Antworten und Lösungen auf der feinen bioenergetischen Ebene. So weist beispielsweise das Testprotokoll der Bioresonanz nach Paul Schmidt 52 zu berücksichtigende Einzelpositionen aus. Diese reichen von der Energetik über energetische Belastungen aus Schadstoffen, Mikroorganismen und vieles mehr, bis hin zu energetischen Regulationsstörungen in den Organsystemen.

Mehr Infos zum Diabetes mellitus und zu den Möglichkeiten der Bioresonanz in diesem Report:

 Diabetes mellitus, erhöhter Blutzucker – was ist mit Bioresonanz möglich

Wichtiger Hinweis: Die Bioresonanz gehört in den Bereich der Erfahrungsmedizin. Die klassische Schulmedizin hat die Wirkung bioenergetischer Schwingungen bislang weder akzeptiert noch anerkannt. Die dargestellten Zusammenhänge gehen deshalb teilweise weit über den aktuellen Stand der Wissenschaft hinaus.

Diese Seiten dienen zu Ihrer Information und Anregung. Sie ersetzen keinesfalls den Arzt oder Heilpraktiker im konkreten Krankheitsfalle.

Be Sociable, Share!
Weitere interessante Themen
Interessante Themen
Übersäuerung, Fragen und ANtworten
Checkliste Basenpulver
Lösung für Darmbeschwerden

5 Gedanken zu „Diabetes mellitus ist mehr als schlechter Lebensstil

  1. Pingback: Bioresonanz zu Diabetes mellitus

  2. Pingback: Internet-Nachrichten24.de: Bioresonanz zu Diabetes mellitus

  3. Pingback: Bioresonanz zu Diabetes mellitus - weltjournal.de – Presseportal

  4. Pingback: Bioresonanz zu Diabetes mellitus | Presse-Board.de

  5. Pingback: Bioresonanz zu Diabetes mellitus | Presseportal der Medienagentur Pflumm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*