Dem Burnout vorbeugen

Bioresonanz FachbeiträgeWas der Körper uns beim Burnout sagen will. Unterstützung durch Bioresonanz möglich.

Gleichgültig, lustlos, antriebslos und uneffektiv – das sind die typischen Symptome, die einen Burnout erkennen lassen. Die Beschwerden können aber auch atypisch sein und sich durch körperliche Beschwerden zeigen, wie Magenschmerzen, Kopfschmerzen, Störungen des Schlafes und vieles mehr. Und das dürfte vermutlich öfter vorkommen. Viele Menschen sind nämlich noch voll auf Touren, obwohl sie auf die Katastrophe bereits zusteuern. Mehr noch, sie deuten sie fehl. Wenn jemand besonders stolz darauf ist, dass er kaum Schlaf braucht, um sich dann schnell wieder seinem 16-Stunden-Tag widmen zu können, dann ist das für Experten ein absolutes Alarmzeichen. Die Überforderung, der Burnout und schließlich die Depression sind eine der größten Herausforderungen unserer Zeit, so die Erkenntnisse der Wissenschaft.

Burnout – Zeichen einer massiven Regulationsstörung

Normalerweise lässt der Körper es gar nicht zu, dass wir uns überfordern. Der untrügliche Biorhythmus sorgt dafür, dass wir auf Erschöpfungserscheinungen reagieren und uns genügend erholen. Natürlich können wir für kurze Zeit den Bogen auch mal überspannen. Wenn dieser Zustand aber auf lange Zeit anhält, dann kommt es früher oder später zum Kollaps. Sozusagen die Notbremsung des Organismus. Für ganzheitlich orientierte Mediziner ist deshalb das ausufernde Überschreiten jeglicher Grenzen schon ein Hinweis darauf, dass einiges aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Ähnlich den Erfahrungen aus der naturheilkundlichen Medizin, wonach das übermäßige Verlangen nach bestimmten Nahrungsmitteln und Reizstoffen auf Störungen des Stoffwechsels hinweist, kann man das auch auf den Workaholic übersetzen. Gestörte Regulationsverhältnisse lassen es zu, dass der Mensch keine Grenzen mehr erkennt.

Ganzheitliche Regulation mit Naturheilkunde und Bioresonanz

Derart betroffene Menschen müssen nicht nur ihre Grenzen wieder finden, wozu ihnen Entspannungsmaßnahmen und Rehas vorübergehend helfen. Sie brauchen eine ganzheitliche Klärung der gestörten Verhältnisse, die sehr vielseitig sein können beziehungsweise zumeist auch sind. Es ist inzwischen bekannt, dass solche Patienten sehr gut auf Naturheilkunde reagieren. Da wundert es nicht, dass Therapeuten immer wieder beobachten, dass Menschen mit psychosomatischen Beschwerden auf die feinen bioenergetischen Schwingungen der Bioresonanztherapie gut ansprechen.

Nutzen Sie auch zur vertiefenden Information den kostenlosen eReport „Bioresonanz – eine Chance für die Gesundheit“. Mehr dazu hier:  Bioresonanz – Eine Chance für die Zukunft

Wichtiger Hinweis: Die Bioresonanz gehört in den Bereich der Erfahrungsmedizin. Die klassische Schulmedizin hat die Wirkung bioenergetischer Schwingungen bislang weder akzeptiert noch anerkannt. Die dargestellten Zusammenhänge gehen deshalb teilweise weit über den aktuellen Stand der Wissenschaft hinaus.

Diese Seiten dienen zu Ihrer Information und Anregung. Sie ersetzen keinesfalls den Arzt oder Heilpraktiker im konkreten Krankheitsfalle.

Be Sociable, Share!
Weitere interessante Themen
Interessante Themen
Übersäuerung, Fragen und ANtworten
Checkliste Basenpulver
Lösung für Darmbeschwerden

Ein Gedanke zu „Dem Burnout vorbeugen

  1. Pingback: Die Bioresonanz bei psychischen Störungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*