Bioresonanz-Statement – Elektrosmog von Hochspannungsleitungen

Welche Gefahren von Hochspannungsleitungen ausgehen.

Bioresonanz Fachbeiträge Umweltbelastungen, Elektrosmog

Bioresonanz Fachbeiträge Umweltbelastungen, Elektrosmog

Elektrosmog belastet unsere Gesundheit. Doch was heißt das eigentlich? Was passiert da genau? Bei Kälbern haben Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen festgestellt, dass sie im Winter weniger Melatonin produzieren, wenn sie den elektromagnetischen Wechselfeldern von Hochspannungsleitungen ausgesetzt sind. Sie nehmen also Einfluss auf unser Hormonsystem.

Melatonin ist das sogenannte Schlafhormon, weil es den Tag- und Nachtrhythmus regelt. Darüber hinaus ist es wichtig für unser Immunsystem und damit für unsere Abwehrkräfte. Auch das gehäufte Auftreten von Leukämiefällen bei Kindern, die in der Nähe von Hochspannungsleitungen leben, wird mit einer derart unterdrückten Melatonin-Produktion in Verbindung gebracht. (Quelle: Informationsdienst Wissenschaft (idw)).

Schlussfolgerung aus der Sichtweise des Bioresonanz-Therapeuten

Diese Ergebnisse zeigen, wie wichtig es ist, Vorsorge zu treffen. Nicht jeder hat die Möglichkeit, seinen Wohnort zu wechseln. Ohnehin ist es inzwischen eine unsichere Sache, den Belastungen lediglich auszuweichen. Genauso unsicher, wie die Versuche, sich abzuschirmen. Wer sein Umfeld verbessern will, dem bieten sich beispielsweise biofeldformende Geräte an. Sie haben das Ziel, die gegebene Situation aufnehmen und harmonisieren. (Mehr dazu unter baubiologie-psa.de).

Untersuchungen mit Bioresonanz sollen Aufschluss darüber geben, wie der Organismus mit Elektrosmog bioenergetisch fertig wird. Vorzufindende Regulationsstörungen sollen entsprechend energetisch harmonisiert werden. Moderne Verfahren, wie die Bioresonanz nach Paul Schmidt, halten dazu die notwendigen Frequenzspektren bereit.

Nutzen Sie auch zur vertiefenden Information den kostenlosen eReport „Bioresonanz – eine Chance für die Gesundheit“. Mehr dazu hier:  Bioresonanz – Eine Chance für die Zukunft

Wichtiger Hinweis: Die Bioresonanz gehört in den Bereich der Erfahrungsmedizin. Die klassische Schulmedizin hat die Wirkung bioenergetischer Schwingungen bislang weder akzeptiert noch anerkannt. Die dargestellten Zusammenhänge gehen deshalb teilweise weit über den aktuellen Stand der Wissenschaft hinaus.

Diese Seiten dienen zu Ihrer Information und Anregung. Sie ersetzen keinesfalls den Arzt oder Heilpraktiker im konkreten Krankheitsfalle.

Be Sociable, Share!