Abwehrschwäche ernst nehmen

Bioresonanz-Therapeuten raten zur ganzheitlichen Analyse und Harmonisierung.

Bioresonanz Fachbeiträge Abwehr

Bioresonanz Fachbeiträge Abwehr

Ganz egal, ob es sich um Schnupfen, Husten, Durchfälle oder Schmerzen handelt, alle diese und ähnliche Symptome haben eines gemeinsam: Die Symptome sind Zeichen einer Immunreaktion. Also grundsätzlich erst einmal etwas Positives. Deshalb warnen die ganzheitlich orientierten Mediziner stets davor, diese Symptome einfach nur zu unterdrücken, wie es zu unserem Alltag geworden ist. Allerdings: treten diese Beschwerden sehr häufig oder gar dauerhaft auf, kann dies ein Hinweis darauf sein, dass die Immunabwehr strauchelt. Der Körper versucht, ein Problem zu überwinden. Dadurch entstehen immer wieder diese Symptome, aber der Organismus schafft es nicht, das Problem zu überwinden. Das wiederum kann auf Dauer fatale Folgen haben.

Wissenschaftler zu Defiziten der Immunabwehr

So wiesen Wissenschaftler des Klinikums der Universität München darauf hin, dass bei immungeschwächten Menschen neben einer Neigung zu Infekten das Risiko der Tumor – Entstehung steigen kann. Im Rahmen ihrer Untersuchungen haben sie einen neuen angeborenen Immundefekt und die damit einhergehende Neigung zur Tumor-Entstehung entdeckt, die mit Epstein-Barr-Viren assoziiert waren. Der Immundefekt führe dazu, dass die T-Zellen nicht angemessen ausreifen und so in ihrer Funktion gestört sind, so die Forscher (Quelle: Informationsdienst Wissenschaft (idw)).

Bioresonanz-Therapeuten empfehlen bei Immundefiziten:

Menschen, die sehr häufig Infekte und Entzündungsprozesse in ihrem Körper beobachten, sollten auch an eine ganzheitlich orientierte bioenergetische Analyse und Harmonisierung denken. Beispielsweise die Bioresonanz nach Paul Schmidt bietet dazu umfangreiche Programme mit zahlreichen Frequenzspektren, um solche Analysen durchzuführen. Zwar lassen sich dadurch angeborene Defekte nicht auslöschen. Das Ziel ist es aber, die Selbstregulation der Organsysteme energetisch so zu unterstützen, dass diese im Idealfall die Schwachstellen kompensieren.

Nutzen Sie auch zur vertiefenden Information den kostenlosen eReport „Bioresonanz – eine Chance für die Gesundheit“. Mehr dazu hier:

 Bioresonanz – Eine Chance für die Zukunft

Wichtiger Hinweis: Die Bioresonanz gehört in den Bereich der Erfahrungsmedizin. Die klassische Schulmedizin hat die Wirkung bioenergetischer Schwingungen weder akzeptiert noch anerkannt. Die dargestellten Zusammenhänge gehen deshalb teilweise weit über den aktuellen Stand der Wissenschaft hinaus.

Diese Seiten dienen zu Ihrer Information und Anregung. Sie ersetzen keinesfalls den Arzt oder Heilpraktiker im konkreten Krankheitsfalle.

 

Be Sociable, Share!
Weitere interessante Themen
Interessante Themen
Übersäuerung, Fragen und ANtworten
Checkliste Basenpulver
Lösung für Darmbeschwerden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*